5 gesunde Tipps für den Alltag

Im Alltag passiert es schnell, dass die eigene Gesundheit vernachlässigt wird. Lange Arbeitstage, Freizeitstress oder faule Tage auf der Couch verleiten dazu, Junk Food zu essen, sich gehen zu lassen und träge durch den Tag zu gehen. Für die Gesundheit ist dieses Verhalten nicht förderlich. Mit einfachen Tricks ist es möglich, den Alltag auch bei Stress, schlechten Nachrichten und Trägheit gesund zu gestalten. Wir geben Ihnen diese mit an die Hand.

#1 Kohlenhydrate reduzieren

Energielieferanten sorgen dafür, dass wir gestärkt durch den Tag gehen. Jedoch machen diese gerade zur Mittagszeit auch sehr träge. Das typische Mittagstief wird meist durch schwere Vollkost verursacht. Kohlenhydrate stecken in der Regel dahinter. Am Mittag sollten Sie daher auf Kohlenhydrate verzichten. Stattdessen können Sie auf leckere Speisen zurückgreifen, die reich an Proteinen, Vitaminen und Mineralien sind. Die Rezepte und Tipps von Low Carb Benni liefern super Ideen, wie auch Sie zukünftig Kohlenhydrate in Speisen reduzieren können.

Meal Prepping ermöglicht Ihnen darüber hinaus, dass Sie immer ein Mittagessen zur Hand haben und nicht auf Junk Food aus Bequemlichkeit zurückgreifen. So können Sie ein bis zweimal pro Woche vorkochen und die Gerichte im Kühlschrank servierbereit lagern. Das spart Zeit und verhindert Fehlentscheidungen bei der Essenswahl.

#2 Lauwarme Getränke trinken – auch im Sommer

Auch das Trinken von Wasser ist sehr gesund. Laut Richtwerten sollte ein erwachsener Mensch, abhängig von der Körpergröße, dem Gewicht und der Betätigung, rund zwei bis drei Liter Wasser pro Tag trinken. Doch nicht nur die Menge des Wassers ist wichtig, sondern auch die Temperatur. Für den Körper ist es besonders förderlich, wenn Sie lauwarmes Wasser trinken. Warum? Wenn Sie im Sommer eisgekühlte Getränke trinken, wirkt das zunächst erfrischend, zieht jedoch einen Rattenschwanz nach sich. Der Körper muss dieses Wasser nämlich erst wieder auf Körpertemperatur bringen. Dies hat einen hohen Energieaufwand zur Folge und verfehlt letztlich auch den gewünschten Effekt. Besser und sogar erfrischender ist es im Sommer daher tatsächlich warme bis lauwarme Getränke zu konsumieren.

#3 Schlafqualität erhöhen

Die Schlafenszeit wirkt sich stark auf die eigene Gesundheit aus. Um gesund und energiegeladen durch den Tag zu gehen, sollten Sie acht Stunden pro Nacht schlafen. Dies sollte bestenfalls auch einem Rhythmus entsprechen. So wäre es optional, wenn Sie jeden Tag zur gleichen Zeit ins Bett gehen und aufstehen. Das gilt auch für das Wochenende. Darüber hinaus können Sie Ihre Schlafqualität mit den richtigen Rahmenbedingungen erhöhen. Der Raum in dem Sie schlafen, sollte abgedunkelt sein. Ebenfalls sollten Sie technische Geräte aus dem Raum verbannen und eine gute Luft anstreben. Eine Temperatur von rund 15 bis 18 Grad ist zum Schlafen optimal. Das Öffnen eines Fensters kann unterstützend wirken.

#4 Bildschirmzeit minimieren

Die Bildschirmzeit erhöht sich bei den meisten Menschen stetig. Grund hierfür ist, dass wir immer mehr Bildschirme besitzen und zeitgleich immer mehr Tätigkeiten an Bildschirmen durchführen können. Es ist mittlerweile nicht mehr notwendig ein gedrucktes Buch in die Hand zu nehmen. Stattdessen greifen Sie zum eBook Reader. Diese Entwicklung ist nicht nur beim Lesen festzustellen, sondern in vielen Bereichen. Dadurch erhöht sich die Bildschirmzeit pro Kopf immens. Für die Gesundheit ist das jedoch schädlich. Nicht nur verzögert es den Zeitpunkt des Eintritts der Müdigkeit, sondern es ist auch schädlich für die Augen. Greifen Sie also nächstes Mal doch wieder zu einem gedruckten Buch.

#5 Jeden Tag dehnen

Um Entspannung und Resilienz im Alltag zu finden, sollten Sie sich jeden Tag dehnen. Das entspannt den Körper, wirkt stressbefreiend und ist sogar noch förderlich für die eigene Beweglichkeit. Sie beugen so Verspannungen vor und halten Ihren Körper in Schwung und das trotz langem Sitzen am Schreibtisch und auf dem Sofa.

About the author

Elissa

View all posts